LANDESMUSIKSCHULE
LANDESMUSIKSCHULE
ARCHIV
EVENTS
EVENTS
ÜBERBLICK
FÄCHER
FÄCHER
FÄCHERANGEBOT A-Z
FACHBEREICHE
ERGÄNZUNGSFÄCHER
LEHRKRÄFTE
LEHRKRÄFTE
LEHRER A-Z
GALERIE
GALERIE
RAUMBELEGUNG
RAUMBELEGUNG
RAUMPLAN
SERVICE
SERVICE
KONTAKT
LAGEPLAN
DOWNLOADS
LINKS

Landesmusikschule
Herminenhof Wels

Maria-Theresia-Straße 33
4600 Wels
T: 07242/44185-0
F: 07242/44185-7109
office@musikschulewels.at

Impressum

[Collapse]
Lehrkräfte
  
A
  
B
  
C
  
D
  
E
  
F
  
G
  
H
  
I
  
K
  
L
  
M
  
N
  
P
  
Q
  
R
  
S
  
T
  
U
  
V

Tonchev Tihomir

Geboren 1979 in Nikopol, Bulgarien.

1993 – 1998 Klarinettenstudium am Musikgymnasium „Panajot Pipkov“ in Pleven bei Karekín Hugasjan, das er fünf Jahre später mit Auszeichnung absolvierte.

1998 – 2002 Staatlichen Musikakademie „Pantscho Vladigerov“, in Sofia bei Prof. Dimitur Savov.

Während des Studiums rege Konzerttätigkeit als Soloklarinettist in der Staatlichen Philharmonie Vratza. 2002 – 2011 Studium an der Universität Mozarteum bei dem ehem. Soloklarinettisten der Berliner Philharmoniker, Prof. Alois Brandhofer.

2011 mit Auszeichnung absolviert.

In Salzburg wechselte er vom „französischen“ zum „deutschen“ Klarinettensystem.

Die Konzerttätigkeit mit verschiedenen Orchestern und Kammerensembles führte ihn unter anderem nach Österreich, in die Schweiz, Frankreich, Belgien, Dänemark, Italien, Holland, Deutschland, Südkorea, China und Japan. Er war Gast bei Konzert-Gesellschaften im In- und Ausland und internationalen Musikfestivals, wie „Metamorphosen“ (Schweiz), „Festival dell´Aurora“ (Italien), Riva del Garda Musikfestival, „Schleswig Holstein“ (Deutschland)  u.a.

Als Soloklarinettist spielte er in verschiedenen Orchestern wie der Jungen Philharmonie Salzburg, Orchestra Lorenzo Da Ponte, I Sinfonietti, Landesjugendorchester Salzburg, Mozarteum Orchester, und in mehrfachen Tourneen unter Dirigenten  wie Alberto Veronesi, Alan Gilbert, Stefan Asbury, Piercarlo Orizio, Roberto Zarpellon, Hubert Soudant, Isaak Karabtschevsky, Krzysztof Urbanski. Er ist ständiges Mitglied der Bläserphilharmonie Salzburg unter der Leitung von Hansjörg Angerer und wirkte auch bei CD-Produktionen und Konzerten mit bekannten Solisten wie Salvatore Accardo, Johann Gansch, Peter Sadlo, Thomas Hampson, Peter Seiffert, Alfred Muff, Gabriela Benackova, Tomasz Konieczny, Laura Aikin u.a. mit.

Seit 2013 ist er Konzertmeister  bei dem SBO Ried (Oberösterreich) unter der Leitung von Karl Geroldinger.

Im Jahr 2012 spielte er bei den Salzburger Festspielen, wo er mit den Wienern Philharmonikern B. A. Zimmermann’s Oper „Die Soldaten“  unter der Leitung von Ingo Metzmacher und Regie von Alvis Hermanis mehrmals aufführte und auf DVD aufnahm.

Seit 2010 ist er regelmäßig vom Elbphilharmonie Sinfonieorchester Hamburg eingeladen, wo er bei Live-Übertragungen und verschiedenen Aufnahmen mitspielt.

Im Frühjahr 2015 - Asien Tournee mit NDR Elbphilharmonie Sinfonieorchester Hamburg gemeinsam mit Karl Leister unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Hengelbrock.

Fächer

Klarinette

Trauner Sonja, Mag.

geb. 1971 in WELS, nach der Matura Studium von Musikerziehung und Italienisch (Lehramt) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst „MOZARTEUM“ bzw. an der Universität in SALZBURG, sowie Studium der Gesangspädagogik (mit Schwerpunkt Musikalische Früherziehung)
Sängerin (Sopran) mit künstlerischem Schwerpunkt auf dem Oratoriengesang und der Kirchenmusik,
derzeitige Unterrichtstätigkeit (beim Land OÖ seit 1998 beschäftigt) im OÖ. Landesmusikschulwerk mit den Fächern SOLOGESANG – besondere Inhalte neben dem klassischen Gesang sind Musical und Pop, SINGSCHULE, CHOR und VOKALENSEMBLE
weiters auch als Stimmbildnerin am „DIÖZESANKONSERVATORIUM für Kirchenmusik“ in Linz beschäftigt
seit Herbst 2001 verstärkte Tätigkeit im Bereich der Lehrerfortbildung bzw. Erwachsenenbildung (Seminare, Chorwochen,...)

Fächer

Sologesang

Ergänzungsfächer

Schulchor, Vokalensemble

Trefflinger Peter

Geboren in Steyr, aufgewachsen in der Steiermark. Erster Cellounterricht im Alter von 8 Jahren an der Musikschule Eisenerz. Besuch des Musikgymnasiums Graz und Violoncello-Studium bei Jannis Chronopoulos an der Musikuniversität Graz.

Weitere Studien am Konservatorium der Stadt Wien im Fach Barockcello sowie an der Bruckner Universität in Linz. Studium der Technischen Chemie an der TU Wien.

Mitglied mehrerer Ensembles und Orchester, wie z.B. Quadriga Consort, Ars Antiqua Austria, L’Orfeo Barockorchester Linz, Capella Leopoldina Graz, Wiener Akademie etc.

 

Für mich ist der Instrumentalunterricht die schönste Form, meine Erfahrung und meine eigene Begeisterung für das Musizieren weiterzugeben. Eine harmonische Beziehung zwischen Körper und Instrument sowie das Heranführen an das Ensemble- und Orchesterspiel sind mir dabei besonders wichtig.

Fächer

Violoncello